Werbeplatz-Auktion in Echtzeit via Prebid

Werbeplatz-Auktion in Echtzeit via Prebid

Werbeplatz-Auktion in Echtzeit via Prebid

Das Internet ist der neue Marktplatz von heute. Mit den richtigen Strategien kann man ganz einfach so viele Kunden gewinnen wie noch nie zuvor. Einer dieser effektiven Strategien nennt sich die Werbeplatz-Auktion in Echtzeit. So kann man beispielsweise mit Hilfe der richtigen Bannerwerbung innerhalb von wenigen Sekunden Kunden für sich gewinnen. Grundvoraussetzung ist natürlich, dass man diese Aktionen in Echtzeit auch visuell und sprachlich auf seine Kunden anpasst. Die meisten Nutzer verwenden heutzutage das Handy zum Surfen. Sie klicken auf einen bestimmten Banner oder eine Anzeige ohne sich großartig darüber Gedanken zu machen. Wenn man dieses unbewusste und schnelle Surfverhalten von seinen Nutzern richtig nutzt, wird man auch bemerken, dass man in Echtzeit sehr viele Kunden für sich gewinnen kann, wenn man weiß wie es funktioniert. Wie der Name es schon verrät, finden diese Auktionen in Echtzeit statt. Wenn ein Nutzer zum Beispiel auf eine Website klickt, kann auch seine Lust mit der richtigen Werbeplatz-Aktion in Echtzeit geweckt werden. Die Art und Weise wie man eine Werbeplatz-Auktion in Echtzeit zum Einsatz bringen kann, ist vielfältig. So kann man sich zum Beispiel Nachrichtenseiten zu Nutze machen oder auch auf ganz normale Banner zurückgreifen.

Was ist Header Bidding?

Header Bidding ist auch ein Begriff, der im Onlinemarketing populär ist. Doch worum handelt es sich eigentlich hierbei und was hat man bei der Umsetzung zu beachten? Header Bidding definiert die Mechanik, die dafür behilflich ist das automatische Handeln von digitalen Werbeflächen zu steuern und ist auch der Disziplin des Programmatic Advertising zugehörig. Der Vorteil von dieser Marketingstrategie ist, dass Publisher mit Hilfe von dem Header Bidding die verschiedenen Angebote von unterschiedlichen Anbietern gegeneinander ansehen können. So können beispielsweise verschiedene entscheidende Faktoren wie zum Beispiel der höhere Preis ermittelt werden.

Das primäre Ziel von dem Header Bidding ist es den Unternehmen zu mehr Verkäufen und schlussendlich auch mehr Umsatz zu behelfen. Hierzu verwenden sie einen speziellen Javascript-Code, der im Header eingebaut wird. Mit Hilfe dieses Codes können die Aktivitäten von dem Nutzer aufgefangen werden, die gerade die Website des eigenen Unternehmens besuchen. So können dem Besucher bessere und vor allem an den Kunden angepasste Angebote angezeigt werden.

Ablauf des Header Bidding

Der Ablauf des Header Biddings hört sich im ersten Moment schwieriger an, als es im Nachhinein bei der Umsetzung ist. Im Folgenden präsentieren wir dir die 3 wichtigsten Schritte, die Du auf jeden Fall beachten solltest.

Schritt 1: Ein Anbieter, der sich auf die Automatisierung von Werbung spezialisiert hat ( Es kann sich hierbei auch um Werbeplatz-Auktionen in Echtzeit handeln) schickt dem Publisher zuerst einen Javascript-Code. Dieser Javascript-Code wird im Nachhinein in den Header eingebaut. Daher kommt auch der Begriff ,,Header Bidding”.

Schritt 2: Im nächsten Schritt wird ein Werbemittelkontakt auf der Website des Publishers verfügbar gemacht. Das kann etwas Zeit bei der Umsetzung in Anspruch nehmen, aber wird sich im Nachhinein auf jeden Fall auszahlen. Dank dieser Automatisierungs-Technologie kann im Nachhinein der Einkäufer mit dem höchsten Einkaufspreis identifiziert werden. Gerade für Unternehmen, die besonders viel Umsatz machen möchten, sind diese Informationen besonders wichtig.

Schritt 3: Sollte der Preis höher sein, als das der eigentlich vorgebuchten Kampagne, wird der neue Einkäufer in der Regel und sein ursprünglichen Werbemittel ausgeliefert. Der große Vorteil an diesem Prozess ist, dass er komplett automatisiert abläuft und man sich als Publisher bei so einer Werbeplatz-Auktion in Echtzeit um so gut wie gar nichts kümmern muss.

Unterschied zum Real-Time-Bidding

Real-Time-Bidding ist ein Begriff aus dem Onlinemarketing. Bei dem Real-Time-Bidding handelt es sich in erster Linie auch um ein Verfahren bei dem der Werbungtreibende bei der Auslieferung von Online-Werbemitteln hilft und der ganze Prozess im Nachhinein automatisiert wird. Das Ganze passiert wie der Name ,,Werbeplatz-Auktion in Echtzeit” in Echtzeit.

Doch worum handelt es sich eigentlich beim Real-Time-Bidding und was ist der Unterschied zum Header Bidding? Im ersten Schritt bekommt der Werbetreibende die nötigen Informationen, um im Nachhinein die besten Werbebanner liefern zu können. Der Unterschied zum Header Bidding ist, dass diese Ads dem Besucher individuell angezeigt werden können. Im Grunde kannst Du dir das Ganze wie bei der Börse vorstellen. Damit das Real-Time-Bidding auch erfolgreich in die Tat umgesetzt werden kann, braucht es eine bestimmte Dichte an Informationen.

Header Bidding Anbieter & Technologien

Die Optimierung der eigenen Website für mehr Kundengewinnung wird ein immer fortlaufender Prozess und auch ein wichtiges Ziel vom Onlinemarketing sein. Doch welche Anbieter eignen sich eigentlich für diese Werbeplatz-Auktion in Echtzeit und welche Technologien und Vorteile bringen sie mit?

Traffective: Traffective ist ein zertifizierter Partner von Google, der sich schon seit Jahren auf die Optimierung von Websites und auch auf Header-Werbung spezialisiert hat. Der große Vorteil als Publisher ist, dass man selbst nicht mehr alles in den eigenen Händen trägt, wenn es um das richtige Marketing geht, sondern alles automatisieren kann. Traffective hat sich in den letzten Jahren vor allem, durch ihre Vielfalt ausgezeichnet. Mit Hilfe von verschiedenen Werbemitteln wie zum Beispiel Bannern oder Layouts kann eine Werbeanzeige individuell auf den jeweiligen Nutzer angepasst werden.

Kumma: Ein weiterer Anbieter zum automatisieren von Werbeplatz-Auktionen nennt sich ,,Kumma”. Der einzige Nachteil an diesem Anbieter ist, dass er komplett englischsprachig ist. Kumma hat sich in den letzten Jahren, dank ihrer effektiven Filterfunktionen, als besonders erfolgreich erwiesen. Auch hier werden bei Ezoic zuerst alle wichtigen Informationen gesammelt, um sicher zu stellen, dass die Header- Anzeigen im Nachhinein auch richtig anzeigen kann.

Die Technologien vom Header Bidding werden sich auch noch in den kommenden Jahren immer weiter ausweiten. Dank der neuen Funktionen, die uns zum Beispiel bei Google zur Verfügung stehen, können die passenden Informationen gesammelt werden, um die richtige Werbung einzublenden.

Header Bidding & Real-Time-Bidding & Programmatic Advertising

Im Folgenden werden wir Header Bidding, Real-Time-Bidding und Programmatic in einer kurzen Auflistung gegenüberstellen.

Header Bidding: Die Werbestrategie fokussiert sich hier, wie der Name es schon verrät auf den Header. Hierfür sammelt der Werbetreibende zuerst die wichtigen Informationen, um den Prozess der Werbeplatz-Auktion in Echtzeit im Nachhinein automatisieren zu können. Die Header können im Nachhinein automatisch auf die Kunden mit dem höchsten Kaufpreis angepasst werden.

Real-Time-Bidding: Bei dieser Werbeplatz-Auktion in Echtzeit geht es darum verschiedene Ads dem Höchstbietenden anzubieten. Auch hierfür müssen im ersten Schritt die nötigen Informationen gesammelt werden, um diese Werbeplatz-Auktion in Echtzeit überhaupt möglich zu machen. Der Unterschied zum Header Bidding ist, dass dem Nutzer gleichzeitig unterschiedlich viele Banner angezeigt werden können. Mit Hilfe dieser Werbeplatz-Auktion in Echtzeit kann zum Beispiel auch das Retargeting verbessert werden.

Programmatic Advertising: Programmatic Advertising ist ebenfalls ein Begriff aus dem Online-Marketing. Diese Werbeplatz-Auktion in Echtzeit beschreibt den vollautomatischen und individualisierten Ein- und Verkauf auf Webseiten. Die Individualisierung und Anpassung der Website ist ebenfalls ein stetiger Prozess von dieser Werbestrategie.

Header Bidding für die eigene Webseite

Die Frage, die sich zuletzt stellt ist, ob und wie sich Header Bidding für die eigene Website eignet. Wie mit jeder anderen Werbestrategie kann man selbstverständlich auch mit dem Header Bidding seine eigene Webseite optimieren und im Nachhinein seinen Umsatz erhöhen. Hierfür sollte man sich, jedoch professionelle Hilfe suchen. So eine Werbeplatz-Auktion in Echtzeit kann nämlich nicht jeder erfolgreich durchführen. Es gibt sehr viele Faktoren, die eine besonders große Rolle spielen und die im besten Fall von einem Profi durchgeführt werden sollten. Darüber hinaus spart man sich damit eine Menge Zeit und kann im Nachhinein seine Website komplett automatisch optimieren. Die traffective setzt dabei auf Prebid und lässt alle relevanten Marktplätze der Welt gegeneinander konkurrieren und kann so den höchsten Preis erzielen.

About the Author

Leave a Comment

Your email address will not be published.