Consent, Cookies, Chaos: Das TTDSG und die Publisher

Am 1. Dezember tritt in Deutschland das „Gesetz zur Regelung des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien“ – kurz: TTDSG – in Kraft. Bei der konkreten Umsetzung bestehen noch viel zu viele ungeklärte Fragen und damit Unsicherheiten. Unser Co-Founder und Techfluencerr Heiko Staab beschreibt die Situation in einem Gastbeitrag bei HORIZONT.

Mit dem TTDSG geht es im Dezember allen nicht „unbedingt erforderlichen” Cookies von gesetzlicher Seite an den Kragen. Die Legislative verpasst es dabei allerdings erneut, durch Definitionen für Klarheit zu sorgen und schafft damit ein existenzielles Problem für unser pluralistisches Mediensystem. Denn ohne Cookies oder technologische Alternativen können nur die allergrößten Medienportale relevante digitale Werbeerlöse erzielen. Heiko Staab fürchtet unter anderem, dass Medien Leser:innen künftig mit noch mehr Cookie Bannern konfrontieren werden, um sich rechtlich abzusichern.

Lest hier den ganzen Gastartikel: So verunsichert das TTDSG den Werbemarkt