Mehr Transparenz in der Vermarktung? Ein Blick hinter die Kulissen

Mehr Transparenz in der Vermarktung? Ein Blick hinter die Kulissen

Im digitalen Zeitalter und vor allem in der Monetarisierung einer Webseite ist a) Wissen b) Reaktion c) und Skalierung das A und O. Immer lauter wird der Schrei nach eben genau diesen Punkten. Fehlende Transparenz in der Vermarktung und die Postbetrachtung der Umsatzentwicklung sind absolute Killer in der flexiblen und schnellen Reaktion auf Marktgegebenheiten.

Vermarkter stellen sich selbst noch in der heutigen Zeit hin und versprechen exorbitante TKPs. Stimmt das? Ja, das stimmt, nur eben dass die Abnahmemenge der Hohen TKPs bei meistens gerade mal 10% liegt. Heißt, zahlt der Vermarkter 5 EUR TKP, macht das auf das Potential von 100% gerade mal 50 Cent aus – das kann nicht in Sinne des Erfinders sein. Ein weiteres gravierendes Problem ist die fehlende Transparenz um dem Publisher zu zeigen wo er heute steht. Allein der Fairness wegen gegenüber seinem PARTNER gehört es sich nicht – JA, wir meinen es gehört sich einfach nicht, obgleich mit welch politischem Geschwafel versucht wird es herunter zu spielen! Wie will der Partner denn schnell auf Änderungen reagieren? Machen wir es plastisch: Ein Webseitenbetreiber nimmt ein neues Werbemittel live und kann aber in den meisten Fällen erst 8 Wochen später den Erfolg messen – wobei das Ergebnis ja nicht immer positiv sein muss – meint konkret: Nur wenn ich das Ausmaß einer Änderung schnell erkennen kann, kann ich auch schnell reagieren um möglichen Schaden abzuwenden. Transparenz in der Vermarktung – ein unlösbares Problem?

Nein – Punkt! Das Thema brauchen wir nicht mehr zu diskutieren – Es ist lösbar und machbar und bei unseren Traffective Partnern seit 3 Jahren i Einsatz! Alles andere ist unserer Meinung nach schlichtweg gelogen und ein Indiz dafür, weiter auf der alten Welle der Intransparenz und eigenen Margen-Optimierung zu arbeiten!

Um transparent arbeiten zu können ist es wichtig seine bestehenden Strukturen a) zu hinterfragen und b) dann auch Handlungen abzuleiten. Dafür gibt es die Traffective – wir haben uns eben gegründet um genau zu 100% auf das Ziel hinzuarbeiten – Mehr Transparenz und Fairness und Umsatz für den Publisher! Schauen Sie sich das kleine Erklär-Video Webseiten Vermarktung an, indem unsere Mission kurz und knapp definiert ist.

Fazit: Kurz und knapp – es wird Zeit zu handeln, Reaktivität ist in diesen Zeiten definitiv nicht förderlich – außer dass es anderen die Taschen voll macht. Und genau darum geht es – es geht nicht darum auf die Milliarden Konzerne zu schauen die euch mit Versprechungen locken und lange binden – denn glaubt ihr allen Ernstes, dass diese Milliardenschweren Unternehmen so weit gekommen wären wenn nur fair gespielt wurde? Merkt euch einen Satz: Stetes Ungleichgewicht ist ein Gesetz zum stärken des Starken– Wer ins Haifischbecken springt, wird nicht gleich zum Hai!

About the Author

Leave a Comment